Robertsfors (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Robertsfors
Wappen der Gemeinde Robertsfors Lage der Gemeinde Robertsfors
Wappen Lage in Västerbottens län
Staat: Schweden
Provinz (län): Västerbottens län
Historische Provinz (landskap): Västerbotten
Hauptort: Robertsfors
SCB-Code: 2409
Einwohner: 6762 (31. Dezember 2018)[1]
Fläche: 1.313,4 km² (1. Januar 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 5,1 Einwohner/km²
Website: www.robertsfors.se
Liste der Gemeinden in Schweden

Koordinaten: 64° 12′ N, 20° 51′ O

Die weltgrößten Käsehobel in Ånäset

Robertsfors ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Västerbottens län und der historischen Provinz Västerbotten. Der Hauptort der Gemeinde ist Robertsfors. Durch die Gemeinde führt die Europastraße E4.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde erstreckt sich 60 Kilometer entlang der Ostseeküste und reicht bis zu 40 Kilometer ins Landesinnere. Folgende Orte (tätorter) gehören zur Gemeinde: Ånäset, Bygdeå und Robertsfors.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist eine traditionelle Agrargemeinde mit vielen Kleinbetrieben. Industrieorte sind Robertsfors und Ånäset.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Robertsfors befindet sich auf dem Areal des 1890 aufgelassenen Hüttenwerks ein Industriemuseum. In Bygdeå, 17 Kilometer südlich von Robertsfors, liegt eine alte Kirche aus dem 15. Jahrhundert, die ursprünglich an einer Meeresbucht lag, aber aufgrund der skandinavischen Landhebung nun einige Kilometer im Landesinneren liegt. Bei der Kirche liegt ein altes Versammlungs- und Gerichtsgebäude.

In Ånäset befindet sich die Nysätra Kirche, die aus dem frühen 18. Jahrhundert stammt. Sie hat einen freistehenden Glockenturm und ist im Kreuzschiffstil erbaut. In Galgbacken befindet sich ein Freilichtmuseum mit Maschinen und Werkzeugen, die früher in der Landwirtschaft eingesetzt wurden. Ebenfalls in Ånäset, nahe der Europastraße 4, stehen auf einer Wiese die beiden größten Käsehobel der Welt.

In Ratan fand 1808–09 während des Krieges mit Russland eine große Schlacht statt. Die Wehranlagen sind zu besichtigen. Der Flottarstigen, der Flößerweg, führt von Rickleån über Robertfors nach Laxbacken. Dieser Wanderweg ist rund 20 km lang.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wahl zum Gemeindeparlament am 17. September 2006 ergab folgendes Ergebnis. In Klammern jeweils die Ergebnisse von 2002.

Partei Stimmen[3] Prozent Mandate
Moderata Samlingspartiet 277 (197) 6,34 (4,60) 2 (1)
Centerpartiet 1660 (1608) 37,99 (37,56) 12 (12)
Folkpartiet liberalerna 273 (258) 6,25 (6,03) 2 (2)
Kristdemokraterna 266 (344) 6,09 (8,04) 2 (3)
Socialdemokraterna 1546 (1655) 35,39 (38,66) 11 (12)
Vänsterpartiet 208 (92) 4,76 (2,15) 1 (0)
Miljöpartiet de gröna 122 (116) 2,79 (2,71) 1 (1)
Andere 17 (11) 0,39 (0,26) 0 (0)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Robertsfors – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folkmängd i riket, län och kommuner 31 december 2018 beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)
  3. Rohdaten der schwedischen Wahlbehörde