Rotarmist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Red Army flag.svg
Rotarmist
(Distinktionsabzeichen 1918–1946)
RA A R1RA-Sol col 1943.png RA SA A R1Private 1955field.gif

Kragenspiegel 1940-43 / Feld-Schulterklappe 1943

Dienstgradgruppe der Mannschaften
NATO-Rangcode OR–1 vergleichbar
Dienstgrad Heer/Luftwaffe Rotarmist / Roter Luftfahrer
Dienstgrad Marine Roter Matrose
Abkürzung (in Listen)
Besoldungsgruppe
Rotarmist
Lenin knizhka krasnoarmeytsa.gif
Dienstbuch 1919
RedArmyUniform.jpg
Uniform 1924


Rotarmist, auch Kämpfer (russisch Красноармеец, Krasnoarmeez) war die Rangbezeichnung für den niedrigsten Mannschaftsdienstgrad der „Roten Arbeiter- und Bauernarmee“ in Sowjetrussland ab 1918 und später der UdSSR bis 1946.

Das Äquivalent zu diesem OR1-Rang[1] in der Luftwaffe lautete „Roter Luftfahrer“ (Krasnowosduchoplawatel) und in der Seekriegsflotte „Roter Matrose“ (Krasnoflotez).


Niedrigerer Rang:
keiner

Red Army Badge.svg
Rotarmist
(Roter Luftfahrer / Roter Matrose)

Höherer Rang:
Truppführer

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synonym-Bezeichnung „Soldat“ wurde aus Gründen der Abgrenzung zur Konterrevolution absichtlich vermieden.[2] Im Jahre 1924 wurden einheitliche Uniformen eingeführt und Rangabzeichen in Form von Patten sowie Ärmelabzeichen für Uniformmantel und Kragenabzeichen, die an Feldbluse oder Gymnastjorka als Aufnäher zu tragen waren. Die Kragenabzeichen warten entsprechend der Zugehörigkeit zu verschiedenen Waffengattungen farblich unterschiedlich gehalten.

  • Infanterie: – Untergrund himbeerfarben Wollstoff, Rand-Paspelierung schwarz
  • Kavallerie: – Untergrund sattes blau, Rand-Paspelierung schwarz
  • Artillerie & Panzertruppe: – Untergrund schwarz, Rand-Paspelierung rosa
  • Technische – und Nachrichtentruppen: – Untergrund schwarz, Rand-Paspelierung blau
  • Fliegertruppe (Luftstreitkräfte): – Untergrund himmelblau, Rand-Paspelierung rot
  • Truppenverwaltung, Nachschub, Versorgung und Logistik: – Untergrund dunkelgrün, Rand-Paspelierung rot

Zudem war am Kragenabzeichen der Rotarmisten die jeweilige Regimentsnummer, als Zeichen der Zugehörigkeit zum jeweiligen Truppenteil, angebracht.

Im Rahmen der Namensänderung von „Rote Armee“ in „Sowjetarmee“ im Jahre 1946 wurde auch die Rangbezeichnung „Rotarmist“ aufgegeben und in „Soldat“ (Originalbezeichnung ru: Rjadowoi) geändert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die im Bereich der NATO gebräuchliche Abkürzung „OR“ steht für englisch Other Ranks / französisch sous-officiers et militaires du rang / deutsch andere Ränge, Offiziere ausgenommen / russisch другие ранги, кроме офицероф.
  2. Revolution und Bürgerkrieg in Russland: 1917-1923. Enzyklopädie in 4 Bänden. – Moskau: Ausgabe 2008. – T.4. - S.129 – 560 – (Große Enzyklopädie) 100 000 Ex. – ISBN 978-5-273-00564-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Rotarmist – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen