Royal Academy of Dance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Royal Academy of Dance Worldwide Group (kurz RAD oder Royal Academy of Dance, beide Kurzbezeichnungen sind geschützte Markenzeichen) ist eine Organisation, die pädagogische Leitlinien für den Unterricht in klassischem Ballett herausgibt, Ballettkurse anbietet und Prüfungen für Ballettschüler und -lehrer abnimmt. Sie ist mit knapp 13.000 Mitgliedern die weltweit größte Organisation dieser Art.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1920 lädt Philip Richardson, Redakteur der Dancing Times, einige der bedeutendsten Persönlichkeiten des klassischen Tanzes nach London ein mit dem Ziel, „die armselige Qualität und den schlecht organisierten Zustand des Tanztrainings dieser Zeit in Britannien“[1] zu verbessern. Dabei vertreten 5 Ehrengäste die vorherrschenden länderspezifischen Balletttechniken und -schulen:

Einige Monate später wird die Association of Teachers of Operatic Dancing („Verein der Lehrer für Bühnentanz“) gegründet und ein erster Lehrplan der Öffentlichkeit vorgestellt. 1921 findet die erste Prüfung der elementary-Stufe statt, in den Jahren darauf folgen die Prüfungen in den Stufen intermediate und advanced. 1936 wird König Georg V. kurz vor seinem Tod Schirmherr der Organisation, worauf diese zur Royal Academy of Dancing wird. Die Schirmherrschaft wird seither von der amtierenden britischen Majestät übernommen. 1997 fusionieren die Royal Academy of Dance und The Benesh Institute, eine Organisation, die sich mit der schriftlichen Fixierung von Choreografien mit Hilfe der Benesh-Tanznotation befasst (siehe Choreologie).

Gegenwart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Royal Academy of Dance Worldwide Group besteht sowohl aus einem eingetragenen gemeinnützigen Verein als auch aus einer kommerziell arbeitenden Abteilung (Royal Academy of Dance Enterprises).[2] Die RAD hat gegenwärtig ungefähr 13.000 Mitglieder in 79 Ländern und unterhält 36 Länderbüros bei denen insgesamt 5.898 Lehrer registriert sind. Weltweit werden ca. 250.000 Schüler nach den Lehrplänen der Royal Academy of Dance unterrichtet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Royal Academy of Dance (Hg.): A Brief History Of The Royal Academy Of Dance. URL: Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 1. März 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rad.org.uk (abgerufen am 18. Juli 2009) „It was their concern for the poor quality and badly organised state of dance training in Britain at the time that led to the emergence of the Association of Operatic Dancing of Great Britain.“
  2. Royal Academy of Dance (Hg.): Startseite der Offiziellen Webpräsenz. URL: Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 12. März 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rad.org.uk (abgerufen am 18. Juli 2009) „Royal Academy of Dance Enterprises is a company incorporated in England No. 2773495. It gifts its annual profit to the Royal Academy of Dance® a Charity Registered in England“.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]