Rudolf-August Oetker-Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rudolf-August Oetker-Stiftung für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Denkmalpflege
Zweck: Förderung von Kunst, Kultur, Wissenschaft und Denkmalpflege
Vorsitz:
Bestehen: seit 1998
Stiftungskapital: 100 Millionen Euro[1]
Sitz: Bielefeld
Website: www.oetker-stiftungen.de

kein Stifter angegebenkein Vorsitz angegeben

Die Rudolf-August Oetker-Stiftung für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Denkmalpflege ist eine rechtsfähige Stiftung, die nach dem bürgerlichen Recht in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld 1998 gegründet worden ist.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung hat als Ziel im Gedenken an Rudolf-August Oetker Projekte im Bereich der Denkmalpflege, die Förderung von Restaurierungsvorhaben im Bereich von Malerei, Kunsthandwerk und Textilkunst, die Unterstützung im Ankauf von Kunstwerken für Museen, die Förderung von Ausstellungen sowie die Unterstützung von Forschungsvorhaben in diesen Bereichen. Sie fasst das Engagement der Familie Oetker in diesem Bereichen zusammen. Vorläufer war die Dr. August Oetker Stiftung, die Mitte der 1990er Jahre aufgelöst wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neue Westfälische:Die Anstifter.Zwei Stiftungen der Unternehmerfamilie Oetker fördern Kultur, Wissenschaft und die Jugend. Ausgabe vom 18. Juli 2009, abgerufen am 12. September 2011
  2. Biographie von August Oetker auf der Webseite der Stiftung, abgerufen am 12. September 2011.

Koordinaten: 52° 0′ 38,9″ N, 8° 57′ 41,2″ O