Rundebrua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Koordinaten: 62° 22′ 47″ N, 5° 37′ 38″ O

Rundebrua
Rundebrua
Die Rundebrua von Renøya aus gesehen
Nutzung Straßenbrücke
Überführt Fylkesvei 18
Querung von Rundesund
Ort Herøy
Konstruktion Gerberträgerbrücke
Gesamtlänge 428 m
Breite Einspurig
Lichte Höhe 28 m
Baukosten 62 Mio NOK
Eröffnung 3. März 1982
Maut Mautfrei
Lage
Rundebrua (Møre og Romsdal)
Rundebrua
Blick von der Insel Runde in südlicher Richtung nach Remøya

Die Rundebrua (Rundebrücke) verbindet die westnorwegischen Inseln Remøya und Runde.

Die 428 m lange, einspurige Brücke wurde 1982 eröffnet. Mit Baukosten von rund 62 Millionen Kronen war sie damals, bezogen auf die etwa 150 Einwohner der Insel Runde, die teuerste Brücke Norwegens. Um auch größeren Schiffen weiterhin die Passage durch den Rundesund zu ermöglichen, wurde die Brücke 28 m hoch gebaut.

Die Vogelfelsen der Insel Runde sind eine der größten Touristenattraktionen der Region Sunnmøre.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rundebrua – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien