Saah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die (der) Saah, auch Saa[1], war ein Volumenmaß in Algier und als Getreidemaß in Anwendung. Datteln wurden nur im Kleinhandel nach diesem Maß vertrieben. Das Maß konnte in ½, ¼ oder ⅓ geteilt werden und wurde gehäuft genommen. Ab 1832 wurde gestrichen der Saah verwendet und hatte nun 58 Liter.

  • 1 Saah = 60 Liter
  • 1 Tultia = 8 Saah = 480 Liter[2]

Die türkische Maßvariante mit 120 Liter war doppelt so groß, da die türkische Regierung den Saah von Constantine, der 60 Liter mehr war als der algierische, gesetzlich festlegte.[3] Unter französischer Verwaltung hatte der Saah aus steuerrechtlichen Gründen in Constantine 145 Liter.[4]

Das Maß war auch für das Feldmaß Supschah größenbestimmend. Mit 23 Saah Getreide ließ sich eine Fläche von 18 ⅔ Arpents de Paris oder etwas mehr als 6 Hektar bestellen.[4] Der alte Arpent war mit 75 Liter bestellbar.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. G. Buchner: Das Wissenswürdigste aus der Maß-, Gewichts- u. Münzkunde in tabellarischer Darstellung mit bes. Berücksichtigung des bayer. Maß- und Gewichtssystems. I. Paulschen Buchdruckerei, Günzburg 1853, S. 44
  2. Gustav Wagner, Friedrich Anton Strackerjan: Kompendium der Münz-, Maß-, Gewichts- und Wechselkurs-Verhältnisse sämtlicher Staaten und Handelsstädte der Erde. Verlag Teubner, Leipzig 1855, S. 238.
  3. Eduard Döring: Handbuch der Münz-, Wechsel-, Maß- und Gewichtskunde. Verlag J. Hölscher, Koblenz 1862, S. 77.
  4. a b Johann Christian Nelkenbrecher: J. C. Nelkenbrecher's Allgemeines Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde. Sanderschen Buchhandlung, Berlin 1828, S. 11.