Salmo stomachicus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salmo stomachicus
Salmo stomachicus.jpg

Salmo stomachicus

Systematik
Kohorte: Euteleosteomorpha
Unterkohorte: Protacanthopterygii
Ordnung: Lachsartige (Salmoniformes)
Familie: Lachsfische (Salmonidae)
Gattung: Salmo
Art: Salmo stomachicus
Wissenschaftlicher Name
Salmo stomachicus
Günther, 1866

Die Salmo stomachicus ist eine Fischart aus der Familie der Lachsfische (Salmonidae), die endemisch im Lough Melvin im Norden Irlands und möglicherweise in weiteren irischen und schottischen Seen vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art erreicht eine Länge von bis zu 36 Zentimetern. Die Körperhöhe findet sich 3,3 bis 3,8 mal in der Standardlänge. Körper und Flossen sind goldbraun bis gelb mit zahlreichen schwarzen Flecken, dazu kommen leuchtend orange-rote Flecken, die sich vor allem auf und unter dem Seitenlinienorgan finden.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salmo stomachicus besiedelt Flachwasserbereiche des Sees. Als Nahrung dienen vorwiegend Schnecken und Köcherfliegenlarven, daneben auch andere bodenbewohnende Wirbellose. Von November bis Dezember wird Laich in der Nähe des Seeablaufs und möglicherweise am sandigen Nordufer abgelegt.

Bedrohung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salmo stomachicus wird in der Roten Liste der gefährdeten Arten als gefährdet (Vulnerable) geführt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salmo stomachicus auf Fishbase.org (englisch)