Santa Croce (Sestiere di Venezia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rio im Stadtviertel Santa Croce
Lage von Santa Croce in der Altstadt von Venedig

Santa Croce ist einer der sechs Stadtteile (Sestiere) Venedigs und liegt am westlichen Rand der Stadt, mit einer Fläche von 94 Hektar[1]. Die Insel Tronchetto bildet den westlichsten Teil dieses Stadtteils.

Seinen Namen leitet das Sestiere von der antiken Kirche Santa Croce ab, die im 19. Jahrhundert abgerissen wurde, um den Giardini Papadopoli Platz zu machen. Derzeit (2006) hat Santa Croce ungefähr 5500 Einwohner, die sich auf die Pfarren San Nicola da Tolentino (mit SS. Nome di Gesù oder Santa Chiara), San Simeon Grande (San Simeone Profeta) (mit San Simon Piccolo) und San Giacomo dall´Orio (mit San Zandegolà) verteilen.

Gliederung[Bearbeiten]

Karten des Sestiere Santa Croce
Isole di santa croce.png
Die 14 Einzelinseln von
Santa Croce
Rii di Santa Croce.png
Kanäle trennen die Einzelinseln von
Santa Croce
Chiese di Santa Croce.png
Die Kirchen von
Santa Croce
Palazzi di santa croce.png
Die Paläste von
Santa Croce


Kirchen[Bearbeiten]


Nachstehende Kirchen finden sich im Sestiere Santa Croce:


Das Sestiere hatte bereits im Jahr 1171 acht Contraden (Kirchengemeinden).

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [books.google.de/books?id=8a1Z9Hvl7GgC&pg=PA278]

45.43766115083312.319208034444Koordinaten: 45° 26′ 16″ N, 12° 19′ 9″ O