Santa Monica Mountains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Santa Monica Mountains
Satellitenaufnahme der Santa Monica Mountains

Satellitenaufnahme der Santa Monica Mountains

Höchster Gipfel Sandstone Peak (948 m)
Lage Kalifornien (USA)
Teil der Transverse Ranges
Santa Monica Mountains (Kalifornien)
Santa Monica Mountains
Koordinaten 34° 5′ N, 118° 44′ W34.087-118.735948Koordinaten: 34° 5′ N, 118° 44′ W
p1

Die Santa Monica Mountains sind eine Bergkette nördlich von Santa Monica im südlichen Kalifornien. Das Gebirge erstreckt sich über 64 km in west-östlicher Richtung von Point Mugu im Ventura County bis zu den Hollywood Hills in Los Angeles. Auf dem Rücken der Bergkette verläuft der Mulholland Drive.

Die höchsten Erhebungen der Santa Monica Mountains sind der Sandstone Peak, auch Mount Allan genannt, mit 948 m, die Tri-Peaks mit 917 m und der Exchange Peak mit 899 m. Das Ökosystem des Gebirges beherbergt eine Vielzahl verschiedener Spezies, unter anderem die Regenbogenforelle und einige wenige Pumas. Ein großer Teil des Gebirges ist Teil des Santa Monica Mountains National Recreation Area, einem National Recreation Area (Erholungsgebiet von Nationaler Bedeutung).

In den Santa Monica Mountains gibt es über 1.000 archäologische Fundstellen, die meisten von den Tongva und den Chumash.

Hollywood-Schriftzug am Mount Lee

Mount Lee[Bearbeiten]

Im Gebirgszug der Santa Monica Mountains befindet sich auch der wohl meist fotografierte Berg Kaliforniens, der Mount Lee, auf dessen Südseite der Hollywood-Schriftzug montiert ist. Die Bergspitze hinter den berühmten Buchstaben erlebte wechselhafte Zeiten. Das filmische Multitalent Mack Sennett, der in über 300 Filmen Regie geführt hatte, als Schauspieler aufgetreten war und als Sänger und Tänzer brilliert hatte, wollte sich hier den Traum von einer riesigen Villa erfüllen. Die Umsetzung des Plans scheiterte schließlich an finanziellen Problemen. Sennett verkaufte das Bergplateau an einen Mann namens Don Lee, der sein Geld mit Autoverkäufen gemacht hatte und eine Fernsehstation betrieb, die erste amerikanische außerhalb New Yorks. Ihm zu Ehren wurde das Areal umbenannt und heißt bis heute Mount Lee. An der höchsten Stelle befindet sich immer noch ein eingezäuntes Areal mit Sendeanlagen und einem Funkturm.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Santa Monica Mountains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Torsten Meyer, Reise durch die Stadt der Engel, ISBN 978-3-7386-2083-2