Sanudo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Sanudo

Sanudo ist der Name einer venezianischen Patrizierfamilie, die zu den zwölf noblen Häusern Venedigs und damit zu den ältesten und vornehmsten Mitgliedern des Großen Rats der Republik Venedig zählte (siehe: Patriziat von Venedig).

Zu ihren Mitgliedern zählen:

  • Marco Sanudo († 1227), Neffe des venezianischen Dogen Enrico Dandolo und Teilnehmer des Vierten Kreuzzugs
  • Marino Sanudo der Ältere (c. 1260 – 1338), Torcello, venezianischer Kaufmann, Schriftsteller und Geograph
  • Marino Sanudo (genannt Marino Sanuto der Jüngere; 1466–1536), italienischer Historiker, Politiker und Tagebuchschreiber