Sarabande (Reiten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sarabande ist eine Lektion der hohen Schule der Reitkunst, bei der das Pferd mehrere Courbetten kreuzförmig vor- und rück- sowie seitwärts springt. Sie gilt als die wohl schwierigste Schule. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bahnfigur: Sarabande