Sarabande (Reiten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Sarabande ist eine Lektion der hohen Schule der Reitkunst, bei der das Pferd mehrere Courbetten kreuzförmig vor- und rück- sowie seitwärts springt. Sie gilt als die wohl schwierigste Schule. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bahnfigur: Sarabande