Sarandsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
زرنج
Sarandsch
Sarandsch (Afghanistan)
Koordinaten 30° 57′ N, 61° 52′ OKoordinaten: 30° 57′ N, 61° 52′ O
Basisdaten
Staat Afghanistan

Provinz

Nimrus
Einwohner 68.020 (2022[1])

Sarandsch (Paschtu/Dari: زرنج, DMG Zaranǧ; engl.: Zaranj) ist die Hauptstadt der afghanischen Provinz Nimrus. Die Stadt liegt an der Grenze zum Iran. Die Einwohnerzahl der Stadt liegt (Stand 2022) bei 68.020.[1] Die Stadt ist ein bedeutendes Handelszentrum.

Der Flughafen Sarandsch liegt am nordöstlichen Stadtrand.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das historische Sarandsch war die Hauptstadt der Saffariden und lag an der Seidenstraße.[2] Eine breite Straße führte nach Herat und nach Kandahar.

Sarandsch wurde von etwa 1995 bis 2001 von den Taliban kontrolliert. Am 6. August 2021 wurde Sarandsch zum zweiten Mal von den Taliban erobert. Nach dem Abzug der NATO-Truppen 2021 war Sarandsch die erste Provinzhauptstadt, welche die Taliban einnahmen. Die Regierungstruppen überließen die Stadt kampflos den Taliban.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Estimated Population of Afghanistan 2022-23. (PDF; 1,8 MB) National Statistic and Information Authority Afghanistan, April 2022, S. 115, abgerufen am 2. Oktober 2022 (Paschtu, persisch, englisch).
  2. Von Claudine Nick-Miller (Hrsg.), Strategisches versus humanitäres Denken: das Beispiel Afghanistan
  3. tagesschau.de: Afghanistan: Taliban erobern erstmals Provinzhauptstadt. Abgerufen am 6. August 2021.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]