Schönbach (Sebnitz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schönbach
Stadt Sebnitz
Koordinaten: 50° 59′ 1″ N, 14° 13′ 43″ O
Höhe: 319 m ü. NN
Einwohner: 275
Eingemeindung: 1. Dezember 1935
Vorwahl: 035971
Karte
Lage von Schönbach in Sebnitz

Schönbach ist ein Ortsteil der Stadt Sebnitz in der Sächsischen Schweiz mit ca. 275 Einwohnern[1].

Der Ort liegt 1 km westlich von Sebnitz. Schönbach ist fast 1 km lang, aber durchschnittlich nur 150 m breit und zieht sich entlang der Schönbach, woher auch der Name rührt. Nachbarort ist das zu Neustadt in Sachsen gehörende Krumhermsdorf, es liegt ca. 500 m westlich von Schönbach.

Schönbach war ursprünglich ein eigenständiges Dorf. Am 1. Dezember 1935 wurde es in die Stadt Sebnitz eingemeindet.

Aus finanziellen Gründen gab es bis zur Eingemeindung ungewöhnlicherweise keine Kirche und keinen Pfarrer in Schönbach. Gottesdienste wurden immer in einfachen Wohnhäusern gehalten. Dazu kam der Pfarrer aus Krumhermsdorf. Bis heute gibt es keine Kirche im Ort.

Im Dorf gibt es die Freiwillige Feuerwehr mit einem Löschfahrzeug und die Jugendfeuerwehr Schönbach mit einem Dutzend Kindern und Jugendlichen, die mehrmals im Jahr üben.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Landstraße (Martin-May-Straße) durchquert den ganzen Ort, ansonsten gibt es nur wenige kleine Straßen. Ein Regionalbus der Linie 267 der Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz verkehrt täglich zwischen Sebnitz und Neustadt in Sachsen (2 Haltestellen in eine Richtung). Die Regionalbahn, die 300 m nördlich am Ort vorbeifährt, hält auf der Strecke zwischen Neustadt in Sachsen und Sebnitz in Krumhermsdorf.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://sebnitz.de/stadt/ortsteile.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schönbach im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen