Schillerdenkmal (Wiesbaden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schillerdenkmal hinter dem Hessischen Staatstheater

Das Schillerdenkmal in Wiesbaden wurde vom deutschen Bildhauer Joseph Uphues (1851–1911) geschaffenen und 1905 anlässlich des 100. Todestages von Friedrich Schiller errichtet.

Das Denkmal steht vor der als Schauseite mit Auffahrt ausgeführten Rückseite des Hessischen Staatstheaters und ist Bestandteil des Landschaftsparks Warmer Damm. Es zeigt Schiller als jungen Schriftsteller in deklamaturischer Pose. Am Sockel des Denkmals sitzt eine Frauengestalt als Symbol der Tragödie.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sigrid Russ: Kulturdenkmäler in Hessen Wiesbaden II – Die Villengebiete. Hrsg.: Landesamt für Denkmalpflege Hessen. 2. Auflage. Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig/Wiesbaden 1996, ISBN 3-528-16236-8, S. 226.

Koordinaten: 50° 4′ 59,25″ N, 8° 14′ 45,35″ O