Schleifen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schleifen bezeichnet:

  • ein trennendes Fertigungsverfahren zum Formen, Schärfen oder Glätten, siehe Schleifen (Fertigungsverfahren)
  • das Abtragen, Einebnen, Niederreißen von Gebäuden, siehe Schleifung (historisch) und Abriss (Bauwesen)
  • den Drill von Rekruten (Soldatensprache) oder zivilen Personen, siehe Formaldienst und Exerzieren
    • im 19. Jahrhundert das Prüfen und Überführen von Lehrlingen in den Gesellenstand, wofür auch eine Schleifgebühr erhoben wurde (vgl. auch Gautschen)


Schleifen ist der Name folgender Orte:


Siehe auch:

Wiktionary: Schleifen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wiktionary: schleifen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen