Schlenken-Durchgangshöhle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schlenken-Durchgangshöhle

Schlenken-Durchgangshöhle Eingangsbereich

Schlenken-Durchgangshöhle Eingangsbereich

Lage: Schlenken, Salzburg, Österreich
Höhe: 1580 m ü. A.
Geographische
Lage:
47° 40′ 58,4″ N, 13° 13′ 24,2″ OKoordinaten: 47° 40′ 58,4″ N, 13° 13′ 24,2″ O
Schlenken-Durchgangshöhle (Land Salzburg)
Schlenken-Durchgangshöhle
Katasternummer: 1525/20
Geologie: Oberalmkalk, Barmsteinkalk
Entdeckung: 1926
Gesamtlänge: 130 m
Niveaudifferenz: -12 m

Die Schlenken-Durchgangshöhle ist die bekannteste Höhle am Schlenken in der Osterhorngruppe in der Gemeinde Bad Vigaun.

Sie befindet sich in einer Höhe von 1580 Meter am Fuß einer steilen Felswand. Die Höhle ist etwa 130 Meter lang. In ihr konnten Knochen von Höhlenbären sowie Stein- und Knochenwerkzeuge von Neandertalern gefunden werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Salzburger Höhlenbuch, Band 5, Hrsg.: Landesverein für Höhlenkunde Salzburg

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]