Schloss Christiansburg (Eisenberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Christiansburg, Luftaufnahme (2011)
Schloss Christiansburg mit Schlosskirche

Das Schloss Christiansburg befindet sich in der Stadt Eisenberg im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südlich der Altstadt auf einer nach Süden stärker abfallenden Erhöhung befindet sich das Schloss in der Nähe der Gabelung der Bundesstraße 7 mit weiteren Verkehrsanbindungen auf die umliegenden Orte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pavillon im Küchengarten

Bereits seit dem 12. Jahrhundert ist an dieser Stelle eine Burg nachgewiesen. Sie war strategisch wichtig für die damaligen Handelsstraßen. Sie war mit einer Mauer und einem Graben umgeben. Die Burg wurde öfter umgebaut. 1589 errichtete man die "Neue Küche". Von der mittelalterlichen Burg und dem Renaissanceschloss ist bis heute nur noch der Westflügel erhalten. 1680–1707 ließ Herzog Christian von Sachsen-Eisenberg das Bauensemble verändern. Das Schloss wurde zu einer barocken Dreiflügelanlage umgestaltet. 1679–1692 wurde am Ostrand die Querkirche angebaut.[1] Am Schloss befinden sich zwei getrennte Parks mit Bogengarten, das Labor sowie der Küchengarten mit Pavillon. Der Kaisersaal wurde 1993/1994 wiederhergestellt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schloss Eisenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite des Schlosses
  2. Werner Herrmann: Von Eisenberg nach Stadtroda. Verlagshaus Thüringen, 1992, ISBN 3-86087-036-X, S. 1–96

Koordinaten: 50° 57′ 57″ N, 11° 54′ 16,5″ O