Schnarrsteg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schnarrsteg einer Drehleier aus Ungarn
Schnarrsteg einer Drehleier aus Frankreich

Der Schnarrsteg ist ein Steg der so eingerichtet ist, dass er ab einer bestimmten Geschwindigkeit des Streichens der Saite(n) von seiner Standfläche abhebt und dann infolge der Vibrationen des Steges regelmäßig gegen die Standfläche schlägt. Das dabei entstehende Geräusch ist der Zweck dieser Konstruktion und wird häufig als Schnarren bezeichnet.

Schnarrstege finden sich beispielsweise bei der Drehleier und dem Trumscheit.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rebaud, Pierre: Fonctionnement du chevalet mobile de la vielle à roue. In: Modal, la revue des musiciens routiniers, Autumn 1984 (in Französisch) PDF download (PDF; 456 kB)