Schottische Eier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein gevierteltes Schottisches Ei

Schottische Eier (scotch eggs) sind eine Snack-Spezialität aus der britischen Küche. Sie bestehen aus hart gekochten Eiern; diese werden mit Wurstbrät umhüllt, mit Brotkrumen paniert und anschließend frittiert. Das Resultat sind apfelgroße, orange-braune Kugeln. Schottische Eier sind üblicherweise in Supermärkten Großbritanniens im Kühlregal zu finden; sie werden meist kalt, z. B. bei Picknicks, serviert, und können aus der Hand gegessen werden. Scotch eggs wurden erstmals 1738 in London von Fortnum & Mason hergestellt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fortnum & Mason: Hen Scotch eggs (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schottische Eier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien