Scott Taylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scott Taylor (2017)

Scott William Taylor (* 27. Juni 1979 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat Virginia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch der Highschool in Mardela Springs diente Scott Taylor zwischen 1998 und 2005 in der United States Navy, wo er der Spezialeinheit United States Navy SEALs angehörte. Er war in Mittel- und Südamerika eingesetzt. Während des Irakkrieges war er Scharfschütze. Nach seiner Militärzeit arbeitete er zwischenzeitlich in der Sicherheitsbranche. Zudem studierte er an der Harvard University internationale Beziehungen. Er wurde Präsident der Special Operations OPSEC Education Fund (OPSEC). Bis heute ist er Eigentümer eines Fitnessstudios, Börsenmakler, Gast beim Fox News Channel und Verfasser von politischen Artikeln. In seiner Heimat ist er zudem Mitglied zahlreicher Organisationen und Vereinigungen.

Politisch schloss er sich der Republikanischen Partei an. 2010 kandidierte er, noch erfolglos, für das US-Repräsentantenhaus. Im Jahr 2014 wurde er in das Abgeordnetenhaus von Virginia gewählt, dem er bis zum Amtsantritt im Kongress angehörte. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde Taylor im zweiten Wahlbezirk von Virginia gegen den Demokraten Shaun D. Brown in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Scott Rigell antrat, der 2016 nicht mehr kandidiert hatte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]