Sederholm-Haus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sederholm-Haus, Helsinki

Das Sederholm-Haus (finn. Sederholmin talo) ist das älteste Steingebäude in der Innenstadt von Helsinki. Es befindet sich an der südöstlichen Ecke des Senatsplatzes in der Aleksanterinkatu 16–18.

Das Haus wurde für den Kaufmann Johan Sederholm im Jahr 1757 fertiggestellt. Es ersetzte ein älteres Holzhaus, das an derselben Stelle gestanden hatte. Das neue, wahrscheinlich vom deutschstämmigen Architekten Samuel Berner entworfene Steinhaus war seinerzeit das repräsentativste Privathaus der Stadt. Seine Entstehung markiert den wachsenden Wohlstand Helsinkis im 18. Jahrhundert. Damals erhielt die wirtschaftliche Entwicklung der bis dahin eher unbedeutenden Stadt enormen Auftrieb, begünstigt durch den Bau der Seefestung Suomenlinna.

Sederholms Nachfahren verkauften das Gebäude im Jahr 1822. Zwischen 1865 und 1870 wurde es unter Konstantin Kiseleff zu einem Miets- und Geschäftshaus umgebaut. 1949 wurde das Haus von der Stadt Helsinki erworben und 1995 in ein Museum umgewandelt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sederholm House – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 60° 10′ 8″ N, 24° 57′ 14″ O