Seestraße 14 (Stralsund)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Haus Seestraße 14 in Stralsund (2012)

Das Haus mit der postalischen Adresse Seestraße 14 ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Hansestadt Stralsund in der Seestraße.

Das eingeschossige Gebäude wurde im Jahr 1900 am Ufer Fährhafenbecken am Ufer des Strelasunds gebaut. Es steht auf dem so genannten Ippenkai und wird danach Ippenschuppen genannt. Beim Bau wurde eine – in Stralsund seltene – Eisenbinderkonstruktion verwendet.

Im Jahr 1958 wurden Fensteröffnungen eingefügt.

Das Gebäude dient als Restaurant.

Das Haus liegt im Kerngebiet des von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannten Stadtgebietes des Kulturgutes „Historische Altstädte Stralsund und Wismar“. In die Liste der Baudenkmale in Stralsund ist es mit der Nummer 704 eingetragen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friederike Thomas, Dietmar Volksdorf: Die Altstadtinsel Stralsund – Illustrierte Denkmalliste. Die Baudenkmale der Altstadt in Text und Bild. Hrsg. vom Bauamt der Hansestadt Stralsund. Selbstverlag, Stralsund 1999, DNB 987697757, S. 67.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seestraße 14 (Stralsund) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 54° 19′ 3,6″ N, 13° 5′ 39,9″ O