Seissenschmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt ein Unternehmen der Automobilzuliefererbranche. Zum deutschen Bürgermeister in Arnsberg siehe Wilhelm Seissenschmidt.
Seissenschmidt GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1846
Sitz Plettenberg
Leitung Rüdiger Groos (Geschäftsführer)[1][2]
Mitarbeiter 1.016 (2014)[3]
Website www.seissenschmidt.com
Betriebsstätte Daimlerstraße 9–11

Die Seissenschmidt GmbH (zuvor Seissenschmidt Aktiengesellschaft) mit Sitz in Plettenberg ist ein Unternehmen der Automobilzuliefererbranche. Das Fertigungsprogramm umfasst unter anderem Präzisionskomponenten für Getriebe, Motoren, Differenziale, Achsen, Gelenkwellen und weitere Einsatzbereiche in Antrieb und Fahrwerk. Seissenschmidt ist ein Tochterunternehmen der kanadischen Linamar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde das Unternehmen Seissenschmidt 1846 durch Hermann Bernhard Seißenschmidt als Lieferant für Produkte unter anderem für die Bahnindustrie, den Heizungsbau und den Spannbetonbau. Die Umwandlung zum Automobilzulieferer begann 1965 mit der Investition in eine erste vollautomatische Horizontal-Mehrstufenpresse zur Warmumformung. Für die Großserienfertigung werden vollautomatische Horizontal-Mehrstufenpressen verwendet, mit denen rund 11.000 Schmiedeteile pro Stunde gefertigt werden können.

Mitte 2015 entstand aufgrund eines Beschlusses der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft die Seissenschmidt GmbH durch Umwandlung im Wege des Formwechsels der Seissenschmidt Aktiengesellschaft.[4] Seit Anfang 2015 gehört Seissenschmidt zum kanadischen Automobilzulieferer Linamar.[5]

Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Seissenschmidt-Gruppe gehören neben der Seissenschmidt GmbH die Tochterunternehmen Seissenschmidt Components Processing GmbH & Co. KG, ebenfalls in Plettenberg ansässig, die Seissenschmidt Heat Treatment GmbH & Co. KG in Halver, die Seissenschmidt Corporation in den USA sowie die Seissenschmidt Precision Components Kft. in Ungarn. 2013 waren in der gesamten Unternehmensgruppe rund 870 Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz betrug 227 Millionen Euro.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unternehmensregister: Amtsgericht Iserlohn (HRB 8315) Eintragung vom 1. Juni 2015. Abgerufen am 6. April 2017.
  2. Unternehmensregister: Amtsgerichts Iserlohn (HRB 8315) Eintragung vom 11. März 2016. Abgerufen am 6. April 2017.
  3. Unternehmensregister: Konzernabschluss Seissenschmidt GmbH (vormals: Seissenschmidt Aktiengesellschaft) zum Geschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014. Abgerufen am 6. April 2017.
  4. Unternehmensregister: Amtsgericht Iserlohn, HRB 8315, Eintragung vom 1. Juni 2015. Abgerufen am 6. April 2017.
  5. Linamar To Acquire Remaining Interest in Seissenschmidt AG, Meldung in newswire.ca vom 21. November 2014