service-bw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Portal service-bw.de ist die E-Government-Plattform für Bürger, Unternehmen und die Verwaltungen in Baden-Württemberg.

Electronic Government (E-Government) steht für die Nutzung der elektronischen Medien – insbesondere des Internets – um Verwaltungsvorgänge elektronisch abzuwickeln. Aufgabe von E-Government ist es, wirtschaftliche, ganzheitliche und möglichst medienbruchfreie Automationslösungen innerhalb der Verwaltung und zwischen Verwaltung und Bürger/Unternehmen mit den Mitteln der Informations- und Kommunikationstechnik zu realisieren. Wo Verwaltungsvorgänge aus rechtlichen Gründen nicht elektronisch erledigt werden können, sollen Informationen angeboten werden, die den Gang zur Behörde – gleichgültig, ob persönlich oder elektronisch – gut vorbereiten oder erleichtern. (Siehe auch: E-Administration)

Das Portal ist seit 2003 im Internet erreichbar. Es wird durch das Innenministerium Baden-Württemberg betreut und weiterentwickelt. service-bw ist deutschlandweit das erste Portal, das von Land und Kommunen gemeinsam aufgebaut wurde, um Bürgern und Unternehmen den Zugang zu Behörden zu erleichtern und den Beschäftigten der Verwaltung eine Basis für die Abwicklung der Verfahren online zu ermöglichen.

Das Portal ist ein Erschließungsportal, das die Nutzer grundsätzlich ohne Kenntnis der fachlichen und örtlichen Zuständigkeit insbesondere über die Portalsuche sowie die Navigationspunkte „Hilfe in allen Lebenslagen“, „Verfahren, Formulare, Onlinedienste“ und „Adressen, Nummern, Öffnungszeiten“ an die von ihnen gesuchten Informationen und Verfahren führt. service-bw bündelt mit einer bürgerorientierten Themenaufbereitung nach dem Lebenslagenprinzip die jeweils wesentlichen Informationen über öffentliche Stellen und Behörden sowie über die Dienstleistungen des Landes Baden-Württemberg und der öffentlichen Hand insgesamt.

Zur IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie wurde service-bw um eine elektronische Vorgangsbearbeitung erweitert, die Dienstleistungsanbietern aus dem In- und Ausland die Abwicklung der zur Aufnahme und Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlichen Verwaltungsverfahren auf elektronischem Wege ermöglicht. Außerdem haben Dienstleistungsanbieter die Möglichkeit, sich über diese Plattform an den Einheitlichen Ansprechpartner zu wenden, der sie bei ihrem Anliegen unterstützt.

Aufbau des Portals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugang zu den Informationen erhalten Nutzer über die Portalsuche, über die Hauptnavigation, und über ein Stichwortverzeichnis. Die Nutzer können die Portalinhalte nach regionaler Relevanz (sogenannte Regionalisierung) filtern. Ausgewählte Inhalte des Portals werden auch in Englisch und Französisch angeboten.

Hilfe in allen Lebenslagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter „Hilfe in allen Lebenslagen“ sind für zentrale Ereignisse im Leben wie „Geburt“, „Heirat“ oder „Umzug“ die wesentlichen Informationen zusammengeführt. Entsprechendes gilt für Themenbereiche wie „Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass“ oder „Wahlen und Bürgerbeteiligung“.

Dieser Bereich bündelt Informationen über Rechte und Pflichten, zu erledigende Behördengänge, finanzielle Hilfen und steuerliche Auswirkungen, die in einer Lebenssituation zutreffen. Neben dem Angebot von Tipps und Checklisten sowie weiterführenden Links zu anderen Internetangeboten verbindet der Bereich insbesondere die zugehörigen Verfahrensbeschreibungen.

Unter dem Stichwort „Dienstleistungen“ können die Anbieter von Dienstleistungen die geplante Tätigkeit und den Ort ihrer Dienstleistung eingeben und erhalten dann gezielt und gebündelt die für sie bedeutsamen Informationen und außerdem die Möglichkeit, die erforderlichen Verwaltungsverfahren elektronisch abzuwickeln. Zu Beginn des elektronischen Verfahrens werden sie durch einen Assistenten geführt, mit dem sie ihr Verfahren optimal vorbereiten können (Was-wäre-wenn-Assistent). Dessen Nutzung ist unverbindlich und anonym. Anhand ihrer Eingaben erhalten die Nutzer ein pdf-Dokument, das alle für ihr Vorhaben bedeutsamen Informationen bündelt. Die Nutzer müssen, falls sie das förmliche Verfahren elektronisch abwickeln möchten, darin einwilligen, dass zur elektronischen Verarbeitung sowohl ihre eingegebenen persönlichen Daten als auch ihre eingereichten Dokumente im System gespeichert und verarbeitet werden.

Zum Stand August 2010 bietet service-bw über 50 Unterpunkte mit knapp 2000 Texten zur Auswahl an.

Verfahren, Formulare, Onlinedienste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den „Verfahren, Formulare, Onlinedienste“ finden die Portalnutzer die wichtigsten Dienstleistungen der Verwaltung. Sie erhalten Informationen zu den einzelnen Verfahren. Zum Beispiel die Voraussetzungen, die erforderlichen Unterlagen und die einzuhaltenden Fristen. Diese Beschreibungen sind verknüpft mit den zuständigen Stellen und deren Angebot an elektronischen Formularen und Onlinediensten.

Über die heute schon realisierten Onlinedienste hinaus (z. B. Melderegisterauskunft, Beantragung eines Wahlscheins, Gewerbeanmeldung, Gewerberegisterauskunft, Wunschkennzeichen, Steuererklärung, Mahnverfahren) werden nach und nach weitere Onlinedienste integriert. Im Endausbau sollen die mit typischen Anliegen (aus Unternehmens- oder Bürgersicht) verbundenen Verwaltungsdienstleistungen mittels einer elektronischen Vorgangsbearbeitung integriert über das Internet abgewickelt werden können.

Adressen, Nummern, Öffnungszeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kontaktdaten der zuständigen Stellen können auch ohne Bezug auf eine Lebenssituation oder Verfahrensbeschreibung unter „Adressen, Nummern, Öffnungszeiten“ nachgeschlagen werden. Derzeit werden dort Daten zu Öffnungszeiten, Adressen, Telefon- und Faxnummern, E-Mail-Adressen und Internetseiten von über 9000 staatlichen und kommunalen Behörden und Einrichtungen angeboten.

Ideen, Fragen, Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ideen, Fragen, Kritik“ ist das Bürgerforum des Landesverwaltung. Die Bürger können über dieses Medium ihre Ideen, ihre Fragen und ihre Kritik, wie die Landesverwaltung ihre Leistungen noch bürgerfreundlicher, günstiger oder einfacher erbringen kann, äußern und auch untereinander diskutieren. Sie finden hier die Entwürfe von Vorschriften, zu denen sie ihre Meinung sagen können, außerdem Links zu Online-Konsultationen des Landes, des Bundes und der EU.

Öffentliche Ausschreibungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nutzer finden unter dieser Rubrik Vergabebekanntmachungen zu aktuellen öffentlichen Ausschreibungen der Landesverwaltung Baden-Württemberg, vorrangig der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung, der Straßenbauverwaltung und des Logistikzentrums (LZBW).

Außerdem finden sie hier zahlreiche Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte im öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg. Dieses Informationsangebot wird als Online-Dienst vom Staatsanzeiger-Verlag zur Verfügung gestellt.

mein service-bw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit „mein service-bw“ können Bürger sich einen personalisierten Zugang einrichten. Dort gibt es auch die Möglichkeit, persönliche Dokumente und Informationen in einem virtuellen Dokumentensafe sicher, vor Zugriffen Unberechtigter geschützt, verschlüsselt abzuspeichern, um sie jederzeit und überall elektronisch verfügbar zu haben.

Kommunale Erweiterung und Integration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Portal wurde in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen aufgebaut. Alle Informationen aus service-bw können auch in die Homepages der Kommunen eingespielt werden. Bereitstellung sowie Aktualisierung der Inhalte aus service-bw ist für die an einer Integration interessierten Kommunen kostenlos. Damit werden – bei voller Verantwortung der Kommunen für ihren Bereich – Doppelbearbeitungen von Land und Kommunen vermieden und Kosten gesenkt. Die Kommunen können die aus service-bw übernommenen Inhalte modifizieren und ergänzen und sind nach solchen Veränderungen verantwortlich für deren Richtigkeit.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]