Shahdag-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shahdag-Nationalpark
Şahdağ Milli Parkı - Quba (1).jpg
Shahdag-Nationalpark (Aserbaidschan)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 40° 55′ 26″ N, 48° 15′ 10″ O
Lage: Aserbaidschan
Fläche: 130.508 ha
Gründung: 8. Dezember 2006
i3i6

Der Shahdag-Nationalpark, aserbaidschanisch Şahdağ Milli Parkı, ist ein Nationalpark in Aserbaidschan. Er wurde 2006 mit einer Fläche von 1159 km² deklariert und 2010 auf 1305 km² erweitert. Er liegt in den sechs Distrikten Ismailli, Guba, Gusar, Gabala, Oguz und Shamakhi. Er ist nach dem Berg Shahdag benannt. Der Park wurde im Jahr 2007 von der Weltbank und der japanischen Regierung gefördert.[1][2]

Der Nationalpark spielt auch für die Erhaltung der Diversität an Säugetieren in Aserbaidschan eine bedeutende Rolle. Alleine 51 der 101 in Aserbaidschan lebenden Säugerarten leben in diesem Park.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Shahdag National Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

http://eco.gov.az/en/640-shahdag-national-park

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World Bank allocates Azerbaijan $17 mln for national park. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  2. a b JA Najafov, HJ Yusufova: The role of Shahdag National Park in the preservation of mammal biodiversity in Azerbaijan. In: Azerbaijan Medical University (Hrsg.): International Journal of Zoology Studies. Band 2, Nr. 1. Baku, Azerbaijan 2017, S. 53–55.