Should Wives Work?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelShould Wives Work?
OriginaltitelShould Wives Work?
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1937
Länge 20 Minuten
Stab
Regie Leslie Goodwins
Drehbuch Leslie Goodwinns
George Jeske
Produktion Bert Gilroy
Schnitt Les Millbrook
Besetzung

Should Wives Work? ist ein US-amerikanischer Kurzfilm von Leslie Goodwins mit Leon Errol in der Hauptrolle. Die Slapstick-Komödie aus dem Jahr 1937 war 1938 für den Oscar als „Bester Kurzfilm mit zwei Filmrollen“ nominiert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leons Frau benötigt mehr Geld, um sich teurere Sachen leisten zu können. Aus diesem Grund nimmt sie einen Job in Leons Firma an. Da ihr Arbeitgeber keine verheirateten Frauen einstellt, nimmt sie den Job unter ihrem Geburtsnamen an. Als Leon und seine Frau von ihrem Boss zum Abendessen mit anschließender Übernachtung eingeladen werden, müssen sie so tun, als wären sie unverheiratet.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vivien Oakland spielte Leon Errols Frau außerdem in den Filmen Wrong Romance (1937), His Pest Friend (1938) und Berth Quakes (1938).[1]

Should Wives Work? ist ein typischer Leon-Errol-Film seiner Zeit. Die Kurzfilme handelten meist von verheirateten Männern in der Midlife-Crisis, die versuchen ihre Jugend zurückzuerobern oder, wie in diesem Beispiel, durch die Neuerungen in der Welt überfordert sind.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mrs. Errol (Character). Internet Movie Database, abgerufen am 16. Januar 2013.
  2. Frank Cullen: Vaudeville Old & New: An Encyclopedia of Variety Performers in America, Band 1. Routledge, 2004, ISBN 0-415-93853-8, S. 360.