Siegfried Elsing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siegfried H. Elsing (* 1950 in Essen) ist ein deutscher Wirtschaftsjurist. Er ist Senior Partner Deutschland der weltweit tätigen Wirtschaftskanzlei Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP und Honorarprofessor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Werdegang[Bearbeiten]

Siegfried H. Elsing studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg, Lausanne und Münster. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig. Im Jahre 1976 wurde er mit einer Arbeit zum Thema Erweiterte Kommanditistenhaftung und atypische Kommanditgesellschaft beim damaligen Richter am Bundesverfassungsgericht, Prof. Dr. Hans Brox, zum Doktor der Rechtswissenschaften (Dr. iur.) promoviert. Im Jahre 1979 erwarb er an der Yale Law School den akademischen Grad eines Master of Laws (LL.M.).

Siegfried H. Elsing ist in Deutschland seit 1979 als Rechtsanwalt und in New York seit 1983 als Attorney-at-Law zugelassen. Der Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt in den Bereichen Schiedsgerichtsbarkeit, M&A-Transaktionen, Investitionen, Energierecht, Gesellschaftsrecht, Finanzierung, Joint Ventures und deutsch-amerikanischer Rechtsverkehr. Siegfried H. Elsing war in mehr als 150 nationalen und internationalen Schiedsverfahren (ICC, DIS, ICSID, SCC, VIAC, UNCITRAL, ad hoc u.a.) als anwaltlicher Vertreter, Vorsitzender des Schiedsgerichts, Einzelschiedsrichter oder Parteischiedsrichter tätig. Darüber hinaus tritt er vor deutschen Gerichten als Sachverständiger für US-amerikanisches Recht und vor Gerichten in den USA und in Großbritannien als Sachverständiger für deutsches Recht auf. Einen weiteren Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit bildet ferner die Beratung von Beirats- und Aufsichtsratsmitgliedern.

Er gründete im Jahre 1989 die Sozietät Hölters & Elsing und initiierte im Jahre 2008 den Zusammenschluss mit der US-amerikanischen Anwaltskanzlei Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP.[1]

Siegfried H. Elsing wurde im Jahre 2011 vom Präsidenten der Weltbank als Mitglied des ICSID Panel of Conciliators als empfohlener Schlichter in internationalen Auseinandersetzungen berufen.[2]

Seit 1999 lehrt er an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Wirtschaftsschiedsgerichtsbarkeit und Internationales Zivilverfahrensrecht. Im Jahre 2007 wurde er zum Honorarprofessor ernannt. Darüber hinaus hält er regelmäßig Fachvorträge im In- und Ausland und veröffentlicht Beiträge auf den Gebieten der Schiedsgerichtsbarkeit und des internationalen Wirtschaftsrechts.

Siegfried H. Elsing ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG. Ferner hat er am 15. Mai 2013 das Amt des Honorarkonsuls des Großherzogtums Luxemburg in Nordrhein-Westfalen (mit Ausnahme der Stadt Aachen sowie der Kreise Aachen, Düren und Heinsberg) übernommen.[3]

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Siegfried H. Elsing ist Vorstandsmitglied der American Arbitration Association (AAA) und der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS). Von 1990 bis 1991 war er Präsident der Association Internationale des Jeunes Avocats (AIJA) und von 2007 bis 2008 war er Vorsitzender des Mediation-Komitees der International Bar Association (IBA). Er ist ferner Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Anwaltsvereinigungen (AAA, ABA, AIJA, ASA, Deutscher Anwaltverein e.V., DIS, IBA, ICCA, LCIA).

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Erweiterte Kommanditistenhaftung und atypische Kommanditgesellschaft, Duncker und Humblot, Berlin 1977, ISBN 3-428-03983-1.
  • US-amerikanisches Handels- und Wirtschaftsrecht, Schriftenreihe Recht der Internationalen Wirtschaft, Verlag Recht und Wirtschaft, Heidelberg 1999 (2. Auflage), mit Michael P. van Alstine, ISBN 3-8005-1039-1.
  • Die Kommanditgesellschaft, Heidelberger Musterverträge, Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt am Main 2010 (11. Auflage), mit Nicholas Kessler, ISBN 978-3-8005-4298-7.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Top Wirtschaftskanzlei Schlichtung & Mediation 2013 - Focus Spezial Deutschlands Top-Anwälte
  • Best Lawyers 2013 - in den Fachbereichen Gesellschaftsrecht, M&A, Prozessführung in Gerichtsverfahren, Schiedsverfahren und Mediation - Auszeichnung des US-Fachverlags Best Lawyers in Kooperation mit dem Handelsblatt
  • Legal 500 2013: Dispute Resolution
  • Chambers Global 2013 - Arbitration (International): Most in Demand Arbitrators (Band 1), Europewide - Dispute Resolution: Most in Demand Arbitrators (Band 1), Germany - Dispute Resolution (Foreign Experts)(Spotlight Table), Germany - International Arbitration (Experts Based Abroad)(Spotlight Table), USA
  • Lawyer of the Year 2012 - in den Fachbereichen Arbitration and Mediation; "Best Lawyers 2012" - Auszeichnung des US-Fachverlags Best Lawyers in Kooperation mit dem Handelsblatt

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Unter Dach und Fach: Hölters & Elsing fusioniert mit Orrick , JUVE, 18. September 2008 (11. März 2014)
  2. Deutscher Top-Anwalt an Internationales Schiedsgericht berufen , WirtschaftsWoche, 10. Oktober 2011 (11. März 2014)
  3. Orrick-Seniorpartner Prof. Dr. Siegfried H. Elsing zum Luxemburgischen Honorarkonsul ernannt , RWS-Verlag, 21. Mai 2013 (11. März 2014)