Signmark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marko Vuoriheimo im August 2009.

Signmark ist eine finnische Hip-Hop-Band. Kopf der Gruppe ist der gehörlose Rapper Marko Vuoriheimo, der unter dem Pseudonym Signmark arbeitet. Zusammen mit den beiden Hörenden Heikki „Mahtotapa“ Soini und Kim „Sulava“ Eiroma bildet er die nach ihm benannte Band. Er ist der erste kommerziell erfolgreiche gehörlose Rapper.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bandmitglieder kennen sich schon seit ihrer Jugend, doch nach der Schulzeit ging man zunächst getrennte Wege. Erst als sich 2004 der MC Heikki Soini dazu entschied eine Dokumentation über finnische Rap- und Reggae-Künstler zu filmen, erinnerte er sich daran, dass Vuoriheimo früher Raptexte bekannter Künstler in Gebärdensprache übersetzt hatte. Daraus entstand zunächst die Zusammenarbeit für die Dokumentation und schließlich – zusammen mit DJ Sulava – die Band Signmark.[2]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Bühne leiht Mahtotapa Signmark seine Stimme, Sulava ist der DJ. Dadurch wird die Musik sowohl gehörlosen als auch hörenden Menschen zugänglich gemacht. Folglich erschien das erste Album Signmark als Paket bestehend aus Audio-CD und DVD, auf der die Videos zu den Liedern in Gebärdensprache angesehen werden können. Während die Texte normalerweise in finnischer Sprache sind, wechselt Signmark zwischen finnischer, internationaler oder amerikanischer Gebärdensprache, je nachdem in welchem Land sie auftreten.[1] Die Texte der Band schreiben Signmark und Mahtotapa zusammen. Dieser und Sulava produzieren die Beats.

Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ihren Texten beschäftigen sich Signmark mit den Vorurteilen gegenüber Gehörlosen, sowie mit der Geschichte und dem Verhältnis Gehörloser und Hörender.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Signmark (29. November 2006)
  • Breaking the Rules (2010)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Hip-hop music - the next Finnish export@1@2Vorlage:Toter Link/www.finland.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Artikel auf finland.org vom 25. Januar 2008
  2. a b Interview mit Signmark auf d-pan.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]