Silicon Teens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Silicon Teens war der Name einer virtuellen New Wave- und Synthiepop-Band, die von 1979 bis 1980 bestand.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde von Daniel Miller in Großbritannien gegründet. Es war ein Einmannprojekt, in dem Miller alle Instrumente spielte und alle Stimmen sang. Silicon Teens bestand aus den nicht realen Mitgliedern Darryl (Gesang), Jacki (Synthesizer), Paul (E-Beat) und Diane (Synthesizer). Für mediale Auftritte wurden diese von Schauspielern verkörpert. Miller benutzte das Pseudonym Larry Least.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Music For Parties

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Memphis Tennessee
  • Judy In Disguise
  • Just Like Eddie
  • Red River Rock

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Artwork von Music For Parties lässt den Eindruck entstehen, es handele sich um eine "richtige" Band um Darryl (Gesang), Jacki (Synthesizer), Paul (E-Beat) und Diane (Synthesizer), obwohl es ein Einmannprojekt von Daniel Miller war.

Der Titel Red River Rock diente als Kompilationsbeitrag zur Titelmelodie des Films Ein Ticket für Zwei (Originaltitel Planes, Trains & Automobiles).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.indiepedia.de/index.php?title=Silicon_Teens