Simplified English

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Simplified Technical English (STE) oder Simplified English ist eine kontrollierte Sprache, bei der das natürliche Englisch für einen bestimmten Zweck auf eine standardisierte Teilmenge begrenzt wird. Es wurde in den 1980er Jahren für Wartungsdokumentationen in der Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelt und ist heute ein Standard der Aerospace and Defence Industries Association of Europe (ASD). Es ist nicht mit Basic English zu verwechseln, welches für den allgemeinen Sprachgebrauch geschaffen wurde.

Der Zweck des Simplified English ist es:

  • Mehrdeutigkeiten zu verringern,
  • die Verständlichkeit für Nicht-Muttersprachler zu erhöhen,
  • Übersetzungen billiger und einfacher zu gestalten,
  • automatisierte Übersetzungen zu ermöglichen.

Aufbau und Regeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Simplified English verfügt über einen festgelegten Wortschatz, bei dem jeder Begriff genau eine Bedeutung hat (kontrolliertes Vokabular). Zum Beispiel darf „close“ in „Close the door (Schließe die Tür)“ verwendet werden, nicht aber in „Do not go close to the landing gear (Gehe nicht zu nahe an das Fahrwerk heran)“. Weiterhin sind nur bestimmte grammatische Formen und eine definierte Syntax zugelassen.

Auszug aus dem Regelwerk STE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Konsistente Terminologie
  2. Listen/Aufzählungen statt lange Sätze
  3. Nur ein Gedanke pro Satz
  4. Verben statt Substantive
  5. Kurze Wörter/Sätze Absätze
  6. Aktiv statt Passiv
  7. Einfache Zeiten

Maschinelle Unterstützung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boeing hat einen Simplified English Checker entwickelt, der sprachliche Unterstützung im Gebiet der Entwicklung leistet. Das linguistisch basierte Prüfwerkzeug verwendet eine ausgefeilte 350-Regeln-Grammatik und einen Parser, der um spezielle Funktionen ergänzt wird, um Verstöße gegen Simplified English aufzudecken[1].

HyperSTE ist ein von Etteplan angebotenes Plugin-Tool zur Überprüfung von Inhalten hinsichtlich der Einhaltung von Regeln und Grammatik der Spezifikation[2].

Congree ist ein linguistisch basiertes Prüfwerkzeug für Simplified Technical English. Die Software unterstützt alle Regeln des Simplified Technical English Issue 7, die relevant für die Texterstellung sind. Außerdem ist das vollständige Wörterbuch des Standards in den Simplified Technical English Checker von Congree integriert[3].

Eine kostenlose Kopie der offiziellen ASD-STE100-Spezifikation kann über die ASD-STE100-Website[4] heruntergeladen werden. Über 3.600 Exemplare von Ausgabe 6 der Spezifikation wurden verteilt. Ausgabe 7 der ASD-STE100-Spezifikation wurde im Januar 2017 veröffentlicht. Diese Norm wird alle 3 Jahre veröffentlicht. Im Folgenden finden Sie einen Auszug aus einer Seite des ASD-STE100 Wörterbuchs:

Keyword (Part of speech) Approved meaning/ALTERNATIVES APPROVED EXAMPLE Not approved
Acceptance (n) ACCEPT (v) BEFORE YOU ACCEPT THE UNIT, YOU MUST DO THE SPECIFIED TEST PROCEDURE. Before acceptance of unit, carry out the specified test procedure.
ACCESS (n) The ability to go into or near. GET ACCESS TO THE ACCUMULATOR FOR THE NO. 1 HYDRAULIC SYSTEM.
Accessible (adj) ACCESS (n) TURN THE COVER UNTIL YOU CAN GET ACCESS TO THE JACK THAT HAVE “+” AND “-” MARKS. Rotate the cover until the jack marked by + and - are accessible.
ACCIDENT (n) An occurrence that causes injury or damage. MAKE SURE THAT THE PINS ARE INSTALLED TO PREVENT ACCIDENTS.

Eine Erklärung der vier Spalten:

  • Keyword (Part of speech): Das Keyword enthält Informationen über die Wortart (part of speech). Jedes zulässige Wort in STE ist nur in einer bestimmten Wortart zulässig. Beispielsweise ist "test" nur als Substantiv (der Test), nicht aber als Verb (to test) erlaubt.
  • Approved meaning/ALTERNATIVES: Diese Spalte beinhaltet die Definition des zulässigen Wortes. In der Beispieltabelle sind ACCESS und ACCIDENT erlaubt. Umformulierungen oder Alternativen, die nicht zulässig sind, werden in kleinen Buchstaben aufgelistet (acceptance and accessible).
  • APPROVED EXAMPLE: Wenn der Text in Großbuchstaben geschrieben wird, dann bedeutet das, dass der gesamte Text STE-konform ist. Wenn das in Spalte 1 dargestellte Keyword nicht zulässig ist, werden Beispielsätze in Spalte 3 mit den in Spalte 2 aufgeführten Alternativen versehen.
  • Not approved: Kleine Buchstaben in dieser Spalte kennzeichnen Sätze, die nicht STE-konform sind. Spalte 4 bleibt leer, wenn es sich um Wörter handelt, die STE-konform sind.

Geschichte und Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simplified English wurde in den 1980er Jahren von der European Association of Aerospace Manufacturers (AECMA) als Dokumentationsstandard der Luft- und Raumfahrtindustrie festgelegt (AECMA Simplified English). Die AECMA übernahm den Standard von Fokker, die ihn wiederum auf früheren kontrollierten Sprachen aufgebaut hatten, besonders auf Caterpillar Fundamental English. 2005 ging die AECMA in der Aerospace and Defence Industries Association of Europe (ASD) auf, wodurch der Standard in ASD Simplified Technical English (STE) umbenannt wurde. Er ist in der ASD Specification STE100 geregelt.

Anwendung findet Simplified English unter anderem für Wartungshinweise und Modifikationen der Luftfahrzeuge (Service Bulletins (SB) und Component Maintenance Manuals (CMM)) für deren Baugruppen. Auch in anderen Industriebereichen wie Elektrotechnik und Maschinenbau[5] wird Simplified English in der Erstellung von Technischer Dokumentation eingesetzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. James E. Hoard: An Automated Grammar and Style Checker for Writers of Simplified English. Computers and Writing 1992, S. 278–296.
  2. Tom Johnson: Simplified Technical English and HyperSTE. Abgerufen im January 2017.
  3. Congree Simplified Technical English Checker. Congree Language Technologies GmbH. Abgerufen am 25. März 2019.
  4. ASD Simplified Technical English Specification ASD-STE100. STEMG. Abgerufen am 25. März 2019.
  5. Simplified Technical English – Kontrollierte Sprache. Abgerufen am 19. Dezember 2017.