Sloan Research Fellowship

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Sloan Research Fellowship wird von der Alfred P. Sloan Foundation jährlich an 126 graduierte Wissenschaftler vergeben, die eine Tenure-Track-Position an einer Hochschule oder Universität in den USA oder Kanada haben. Diese Position muss eine Lehrverpflichtung einschließen. Die Sloan Research Fellowships wurden erstmals 1955 auf den Gebieten Physik, Chemie und Mathematik vergeben. Die Stipendien haben eine Laufzeit von zwei Jahren und beginnen jeweils am 15. September eines Jahres. Gegenwärtig werden die Fellowships an Wissenschaftler verliehen, die auf folgenden Gebieten wichtige Beiträge geleistet haben: Chemie, Computergestützte und Evolutionäre Molekularbiologie (Computational and Evolutionary Molecular Biology), Ökonomie, Mathematik, Neurowissenschaften (Neuroscience), Meeresforschung (Ocean Sciences) und Physik. Ab 2018 beträgt die Fördersumme 65.000 US-Dollar.

Die Sloan Research Fellowship sollte nicht verwechselt werden mit dem Sloan Fellows-Programm.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]