Snitch (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Snitch
Allgemeine Informationen
Herkunft Zürich, Schweiz
Genre(s) Punkrock
Gründung 1996
Gründungsmitglieder
Sven Wallwork
Louise Garforth (bis 2006)
Luki Frohofer
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Sven Wallwork
Schlagzeug
Luki Frohofer
Bass, Begleitgesang
Marc Hottinger

Snitch, was auf Deutsch so viel wie „jemanden verpetzen“ heisst, ist eine Punkrock-Band aus Zürich. Sie werden als eines der Aushängeschilder des Schweizer Punkrocks in Europa bezeichnet. Snitch teilten die Bühnen in Europa und Kanada mit Bands wie The Offspring, NOFX, Green Day, Millencolin, Die Toten Hosen, AFI und vielen mehr. Unter anderem waren sie bereits im Zürcher Hallenstadion, auf dem Greenfield Festival oder am Rock Am See Openair zu sehen.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Almighty (EP, Leech Records)
  • 2000: 100% Fireproof (LP, Leech Records)
  • 2001: Hoist the Sails (7", Sprinter Records)
  • 2001: Fallen Angel (LP (Compilation), TV Freak Records)
  • 2002: Genuine (LP, Leech Records)
  • 2002: Genuine (CD, Wolverine Records)
  • 2004: By the Grace of an Anthem (LP, Leech Records)
  • 2007: Snitch (LP, Leech Records)[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. the 75th jubla züri Jubiläums-Leiter Party, Uster
  2. schrillerille.ch - Snitch-Alben
  3. music.ch - Snitch-Biografie bis 2001