Solor-Archipel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Solor-Archipel
Karte von Nusa Tenggara Timur mit dem Solor-Archipel im Nordosten
Karte von Nusa Tenggara Timur mit dem Solor-Archipel im Nordosten
Gewässer Sawusee, Bandasee
Archipel Kleine Sundainseln
Geographische Lage 8° 37′ S, 122° 13′ OKoordinaten: 8° 37′ S, 122° 13′ O
Solor-Archipel (Kleine Sundainseln)
Solor-Archipel
Anzahl der Inseln 3
Hauptinsel Solor
Gesamte Landfläche 1.226 km²
Einwohner 106.312
Luftbild von Lembata mit der Bucht Teluk Waienga
Luftbild von Lembata mit der Bucht Teluk Waienga

Der Solor-Archipel ist eine indonesische Inselgruppe und Teil der Kleinen Sundainseln im Osten des Malaiischen Archipels.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Archipel gehören Solor, Adonara und Lembata (Lomblen) sowie einige kleinere Inseln. Die Inseln liegen zwischen der Bandasee im Norden und der Sawusee im Süden. Im Osten befindet sich der Alor-Archipel, im Westen die Insel Flores.

Der Archipel bildet politisch einen der 14 Distrikte (Kabupaten) der indonesischen Provinz Ost-Nusa Tenggara. Seine Fläche beträgt 1.226 km²; im Jahr 2008 lebten 106.312 Menschen auf den Inseln.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Solor (zur Geschichte und anderen Themen)