Songdalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Songdalen
Songdalen (Norwegen)
Songdalen
Songdalen
Basisdaten
Kommunennummer: 1017 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Vest-Agder
Verwaltungssitz: Nodeland
Koordinaten: 58° 11′ N, 7° 48′ OKoordinaten: 58° 11′ N, 7° 48′ O
Fläche: 217 km²
Einwohner:

6595 (30. Jun. 2017)[1]

Bevölkerungsdichte: 30 Einwohner je km²
Sprachform: neutral
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Johnny Greibesland (Sp) (11. September 2007)
Lage in der Provinz Vest-Agder
Lage der Kommune in der Provinz Vest-Agder

Songdalen ist eine Kommune in der Provinz Vest-Agder in Norwegen.

Die Kommune entstand 1964 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Finsland und Greipstad sowie Teilen der Gemeinde Øvrebø. Songdalen liegt östlich von Kristiansand am Oberlauf des Flusses Songdalselva. Der Fluss durchfließt beim Berg Underåsen eine rund 100 m tiefe und 1 km lange Klamm und ist bei Kanusportlern wie Anglern beliebt. Ein Gutteil der Kommune ist bewaldet; in den Höhenlagen dominieren Kiefern und Fichten, talwärts auch Eichen. Um den Ort Finsdal im Norden der Gemeinde befindet sich ein Moorgebiet, in dem sich unter anderem Biber, Elche und Rehe beobachten lassen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: In Grün drei goldene Eicheln und in gleicher Anzahl ebenso gefärbte Eichenblätter im Dreipass.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q2 2017