Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki) (deutsche Abk. SDAPR(B) oder Russische Sozialdemokratische Arbeiterpartei (Mehrheitler) (russ. Rossijskaja sozijal-demokratitscheskaja rabotschaja partija (bolschewikow) / Российская социал-демократическая рабочая партия (большевиков); wiss. Transliteration Rossijskaja social-demokratičeskaja rabočaja partija (bol'ševikov), Abk. РСДРП(б) / RSDAP(B)) war die Vorgängerorganisation der Kommunistischen Partei Russlands (Bolschewiki) und der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki).[1] Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki) bestand von 1912 bis 1918 (bzw. 1917–1918) und geht bis auf den 2. Parteikongress der Russischen Sozialdemokratische Arbeiterpartei im Jahr 1903 in Prag zurück.

Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki) ging aus der Fraktion der Bolschewiki (Mehrheitler) in der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands unter der Führung von Wladimir Iljitsch Lenin (1870–1924) hervor. Die Partei Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands hatte sich auf ihrem 2. Parteikongress 1903 in zwei Lager gespalten: in die Mehrheitler (russisch Bolschewiki) und die Minderheitler (russisch Menschewiki). Die Fraktion der Bolschewiki (Mehrheitler) nannte sich Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki) (SDAPR(B); mit der russischen Abkürzung РСДРП(б) / RSDAP(B)).

Der Ursprung der späteren Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU) lag in dieser bolschewikischen Fraktion der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands, die die Partei der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands im Januar 1912 verließ, um auf der Prager Parteikonferenz, d. h. der 6. Allrussischen Konferenz der Russischen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (1912 in Prag), eine neue Partei mit dem Namen Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki) zu bilden.

Nach der Oktoberrevolution 1917 benannten sich 1918 die Bolschewiki um in Kommunistische Partei Russlands (Bolschewiki) (russisch Российская Коммунистическая партия (большевиков), Abk. РКП(б) / KPR (B), mit dem Zusatz "(B)" für Bolschewiki). Die Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR) – das spätere Gründungsmitglied der Ende 1922 konstituierten Sowjetunion – wurde von den Bolschewiki im Jahr 1918 gegründet.

Die politischen Konstruktionen des Bolschewismus wurden von dem russischen Politiker und Sprecher der Menschewiki in der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands Julius Martow (1873–1923) als „die Organisation der Diktatur einer Minderheit“ betrachtet.[2]

Vorgänger der Kommunistischen Partei der Sowjetunion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Laufe der Jahre ihrer Aktivitäten im Russischen Reich, der Russischen Republik und der Sowjetunion hatte die Kommunistische Partei verschiedene Namen:[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. Jeronim Perović: Der Nordkaukasus unter russischer Herrschaft: Geschichte einer Vielvölkerregion zwischen Rebellion und Anpassung. 2015 (Online-Auszug), S. 40 f. & Stefan Engel: Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution. 2016 (Online-Auszug), Anm. 53
  2. marxists.org: Julius Martow: Marx und der Staat (1925) – abgerufen am 9. Jul 2016
  3. vgl. Gedenkmuseum für die Opfer der Repressionen der Akademie der Wissenschaften der Republik Usbekistan – dvv-international.de (abgerufen am 9. Juli 2016)
  4. russ. Всесоюзная коммунистическая партия (большевиков) / Wsesojusnaja Kommunistitscheskaja Partija (Bolschewikow), Abk. ВКП(б) / WKP(B). – Zur Kommunistischen Allunions-Partei, siehe auch unter Kommunistische Partei Russlands.
Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki); SDAPR(B); Russische Sozialdemokratische Arbeiterpartei (Mehrheitler); RSDAP(B); Rossijskaja sozijal-demokratitscheskaja rabotschaja partija (bolschewikow); Российская социал-демократическая рабочая партия (большевиков); Rossijskaja social-demokratičeskaja rabočaja partija (bol'ševikov); РСДРП(б); Russian Social Democratic Labour Party (bolsheviks); RSDLP(b); Russische Sozialdemokratische Arbeiterpartei (Bolschewiki)