Sozialistische Arbeiterpartei Finnlands

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sozialistische Arbeiterpartei Finnlands (finnisch: Suomen Sosialistinen Työväenpuolue (SSTP); schwedisch: Finlands Socialistiska Arbetarparti) war eine politische Partei in Finnland, die von 1920 bis zu ihrer Auflösung 1923 bestand.

Die Partei wurde am 13. Juni 1920 im Arbeiterhaus Helsinki gegründet. Sie nahm an der Parlamentswahl 1922 teil, bei denen sie 14,8 % der Stimmen erhielt und 27 Abgeordnete, darunter sechs Frauen, im Parlament stellen konnte.

1923 änderte die Partei nach ständiger Unterdrückung den Parteinamen in Arbeiterpartei Finnlands, um sich zumindest nach außen vom Sozialismus zu entfernen. Im August 1923 wurden trotzdem die Abgeordneten der SSTP verhaftet und die Partei zwangsweise aufgelöst. Anhänger der Partei unterstützten daraufhin die neuentstehende Sozialistische Arbeiter- und Kleinbauernwahlorganisation.

Parteivorsitzende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]