Speos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Speos (griechisch: σπέος für Höhle oder Grotte) ist die Bezeichnung der Ägyptologen des 19. Jahrhunderts für einen vollständig im Fels errichteten Felsentempel. Sind Teile des Tempels außerhalb des Felsens freistehend errichtet worden, so bezeichnet man ihn als Hemispeos oder Semispeos.

Felsentempel wurden teilweise in Steinbrüchen angelegt.

Beispiele Speos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiele Hemispeos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rosemarie Klemm: Vom Steinbruch zum Tempel : Beobachtungen zur Baustruktur einiger Felstempel der 18. und 19. Dynastie im ägyptischen Mutterland. Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde, Band 115, 1988, S. 41–51.