Spreublatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spreublätter bei einem Blütenkorb der Korbblütler

Spreublatt oder Spreuschuppe, auch Palea; Mehrzahl die Paleen; der Palea, ist ein Begriff aus der Botanik. Als Spreublätter werden stark reduzierte Tragblätter bezeichnet, die Einzelblüten innerhalb eines Blütenkorbs umgeben; sie sind beispielsweise bei vielen Vertretern der Korbblütler vorhanden. Sie können auch borstenförmig (Spreuborste) oder haarförmig (Spreuhaar) sowie schuppenförmig ausgebildet sein.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Rothmaler: Exkursionsflora, Bd.2, Gefäßpflanzen, 12. Aufl., Volk und Wissen Berlin, 1984.