Spreublatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spreublatt, auch Palea, ist ein Begriff aus der Botanik. Als Spreublätter werden stark reduzierte Tragblätter bezeichnet, die Einzelblüten innerhalb eines Blütenkorbs umgeben; sie sind beispielsweise bei vielen Vertretern der Korbblütler vorhanden. Sie können auch borstenförmig (Spreuborste) oder haarförmig (Spreuhaar) ausgebildet sein.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Rothmaler: Exkursionsflora, Bd.2, Gefäßpflanzen, 12. Aufl., Volk und Wissen Berlin, 1984.