Stäben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stäben von Hopfen

Das Stäben (auch stützen)[1] ist eine Bezeichnung aus der Gartentechnik. Die Technik des Stäbens wird in der Gärtnerausbildung gelehrt.

Vorgehensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Stäben bekommt die Kulturpflanze einen geraden Wuchs, der wichtig für die Entwicklung der Pflanze ist. Beim Stäben wird ein passender Stab in der Größe der späteren Kulturpflanze benötigt. Zuerst wird ein 10 bis 20 cm tiefes Loch vor der Kulturpflanze in die Erde gestochen, damit der Stab in der Erde angedrückt werden kann, wodurch er Halt und Stabilität bekommt. Nachdem der Stab gesetzt wurde, drückt man die Kulturpflanze so an, damit sie gerade am Stab anliegt.

Danach wird die Kulturpflanze Stück für Stück am Stab angebunden. Zum Befestigen werden meist eine Heftzange oder spezielle Gummibänder verwendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.gartenatelier.de/stauden/stauden_stuetzen.htm