St. Bonifatius (Altenbeichlingen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Bonifatius

Die evangelische Dorfkirche St. Bonifatius steht im Ortsteil Altenbeichlingen der Stadt Kölleda im Landkreis Sömmerda in Thüringen. Sie gehört zum Pfarrbereich Kölleda im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dorfkirche wurde von 1897 bis 1898 im neugotischen Stil erbaut. Die Pläne stammten vom Architekten Friedrich Fahro[1] und waren bereits fünf Jahre zuvor für die Lutherkirche in Bad Kösen erstellt und ausgeführt worden.[2] St. Bonifatius steht unter Denkmalschutz. Für die in Ziegelstein errichteten historistische Kirche wurden auch die Natursteine des Vorgängerbaus verwendet, über den – außer dem alten Bonifatius-Patrozinium – sonst nichts überliefert ist.

2014 wurde die Kirche Siegerin der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) im Monat Februar. Bisher wurde das Gotteshaus wie folgt gefördert:

  • Die Stiftung KiBa spendete 2011 30.000 Euro.
  • Im Sommer 2013 wurden Spenden in Höhe von 55.000 Euro bereitgestellt.

Die Sanierung des Daches wird voraussichtlich 220.000 Euro kosten.[3][4]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Innere besitzt ein Rippengewölbe aus Ziegelsteinen. Decken, Wände und Bögen sind farbig mit Ornamenten und Schriftzeichen bemalt. Der Altar, der Taufstein mit seinem Becken sowie die Kanzel sind aus Kalksteinen mit Marmor und mit farbigen Mosaikeinlagen versehen. Auch die hölzernen Teile sind geschmückt.

Orgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orgel von St. Bonifatius wurde im Jahre 1898 von Ernst Röver (Hausneindorf) erbaut. Sie umfasst 18 Register auf zwei Manualen (C–f3) und Pedal (C–d1). Ton- und Registertraktur sind pneumatisch. Das Instrument wurde in den Jahren 1996 bis 1999 restauriert von Hartmut Schüßler / Thomas Wolf (Greiz).[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: St. Bonifatius (Altenbeichlingen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Friedrich Fahro (1857–1930) auf den Internetseiten Architekturwelt Sülzhayn, zuletzt abgerufen am 2. Juni 2017
  2. Bonifatiuskirche macht Altenbeichlingen bekannt. (Memento des Originals vom 16. April 2014 im Webarchiv archive.today)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tlz.de In: Thüringische Landeszeitung vom 15. Juli 2013
  3. St. Bonifatius in Altenbeichlingen ist „Kirche des Monats“. In: Thüringer Allgemeine vom 5. Februar 2014
  4. St. Bonifatiuskirche Altenbeichlingen erhält 55.000 Euro Bundesmittel für Sanierung. Auf der Homepage von Johannes Selle, abgerufen am 9. April 2014
  5. Programmheft Thüringer Orgelsommer 2012. (Konzert vom 1. Juli 2012.)

Koordinaten: 51° 13′ 32,1″ N, 11° 14′ 5,6″ O