St. Petrus (Zwabitz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Petrus

Die Dorfkirche St. Petrus steht im Ortsteil Zwabitz der Gemeinde Bibra im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gotteshaus befindet sich im Ortsteil zentral.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die romanische Filialkirche von Gumperda wurde 1221 vom Bischof zu Havelberg dem Heiligen Petrus geweiht.

Zum Langhaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dachwerk über dem Langhaus stammt aus dem Jahr 1393, das Walmdach des Turmes ist von 1616. Die spitzbogigen Fenster auf der Südseite werden dem 16. Jahrhundert zugeordnet. Der Altar trägt die Jahreszahl 1427. Das Abendmahlsgeschirr stammt aus dem späten 13. Jahrhundert.

Besonderheit der Glocke sind ihre historisch wertvollen geritzten Inschriften. Sie zählt zu den ältesten Glocken in Thüringen und wurde am Ende des 13. Jahrhunderts aus Bronze gegossen. Charakteristisch ist ihre sechsschenkelige Glockenkrone mit der umlaufenden Inschrift Verbum caro factum est habitavit in nobis (nach Johannes 1,14 - auf Deutsch: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns.).[1]

1971/72 erhielt die Kirche ihr heutiges Aussehen. Der Kanzelaltar wurde ausgebaut und die Orgel aus dem Chorraum an die Westseite verlegt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Petrus (Zwabitz) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.meinanzeiger.de/arnstadt/leute/durch-ihre-historisch-wertvollen-geritzten-inschriften-zeichnet-sich-die-glocke-in-der-zwabitzer-kirche-im-reinstaedter-grund-bei-kahla-aus-sie-zaehlt-zu-den-aeltesten-glocken-in-thueringen-und-wurde-am-ende-des-13-jahrhunderts-aus-bronze-gegossen-charakteristisch-ist-ihre-sechsschenklige-glockenkrone-mit-der-umlaufenden-inschrift-verbum-caro-factum-est-habitavit-in-nobis-nach-johannes-114-ins-deutsche-uebersetzt-das-wort-ward-fleisch-und-wohnte-unter-uns-m413681,68843.html
  2. St. Petrus-Kirche Zwabitz abgerufen am 20. Juni 2013

Koordinaten: 50° 48′ 49″ N, 11° 32′ 54″ O