Stausee Wasserfallboden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stausee Wasserfallboden vom Damm des Stausees Mooserboden aus gesehen

Der Stausee Wasserfallboden liegt südlich der Gemeinde Kaprun in den Hohen Tauern im Bundesland Salzburg in Österreich.[1]

Der Stausee ist ein Jahresspeicher mit einer Oberfläche von 1,5 km² und einem Nutzinhalt von max. 81,2 Mio m³.[2] Den talseitigen Abschluss bildet die Talsperre Limberg, die eine Höhe von 120 m und eine Kronenlänge von 357 m aufweist. Erbaut wurde die Gewölbestaumauer von 1938 bis 1951.[3]

Der Stausee Wasserfallboden fungiert als Unterbecken der beiden Oberstufen Limberg I und Limberg II des Kraftwerks Kaprun. Das Stauziel liegt auf einer Seehöhe von 1672 m ü. A.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stausee Wasserfallboden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 11′ 18″ N, 12° 43′ 7″ O

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage der Verbund AG, Wien, der die Kraftwerksanlagen gehören, abgerufen am 21. August 2013
  2. http://www.geomix.at/seen-badeseen/oesterreich/salzburg/stausee-wasserfallboden/
  3. http://www.turbo.at/geheimprojekte/t_kaprun.html