Stefan Schäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan Schäfer Straßenradsport
Stefan Schäfer (2017)
Stefan Schäfer (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 6. Januar 1986
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Straße/Bahn
Funktion Fahrer
Verein(e)
2004–2007
2015–
RSC Cottbus
RSC Cottbus
Wichtigste Erfolge
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2016 Europameister - Steherrennen (hinter Peter Bäuerlein)
Infobox zuletzt aktualisiert: 9. Juli 2017

Stefan Schäfer (* 6. Januar 1986 in Forst) ist ein deutscher Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Bahn-Juniorenweltmeisterschaften 2004 in Los Angeles gewann Schäfer zusammen mit Patrick Gretsch, Sascha Damrow und Matthias Hahn die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung. Im selben Jahr gewann er auf der Straße sowohl bei der Straßenweltmeisterschaften, als auch bei den Deutschen Meisterschaften Bronze im Einzelzeitfahren der Junioren, außerdem wurde er deutscher Vizemeister im Straßenrennen.

2005 wurde er auch in der U 23-Klasse Dritter der Deutschen Zeitfahrmeisterschaft, des Weiteren erreichte er einen zweiten Gesamtrang in der Rad-Bundesliga hinter Paul Martens. Auch in den folgenden Jahren konnte Schäfer in der U 23 seine Serie an guten Ergebnissen bei Zeitfahrmeisterschaften fortsetzen. 2006 erreichte er bei den Deutschen Meisterschaften den vierten Rang, 2007 Platz drei. Bei den Straßen-Radweltmeisterschaften 2006 in Salzburg wurde er Sechster in seiner Spezialdisziplin.

Im Elitebereich gewann Schäfer auf der Straße Etappen verschiedener internationaler Etappenrennen und 2011 die Gesamtwertung der Tour of Hellas. Auf der Bahn gewann er mehrere nationale Meistertitel: 2009, 2010, 2011 und 2013 in der Mannschaftsverfolgung, 2010 und 2013 in der Einerverfolgung.

Nachdem er in Forst in den Jahren 2013 und 2014 bereits zwei Steherrennen gefahren hatte, beschloss Schäfer im Sommer 2014, sich konsequent dieser Ausdauerdisziplin zu widmen. Den Sommerpreis der Steher am 12. Juli 2014 in Heidenau bestritt er zum ersten Mal mit dem Nürnberger Schrittmacher Peter Bäuerlein. Vier Wochen danach siegten sie in Leipzig in ihrem zweiten gemeinsamen Rennen überraschend aber auch deutlich bei der Deutschen Stehermeisterschaft 2014. Ende August 2014 belegten Schäfer/Bäuerlein in Forst den zweiten Platz bei der UEC-Europameisterschaft der Steher 2014. In den Jahren 2015 und 2016 konnten Schäfer und Bäuerlein den nationalen Steher-Titel erfolgreich in Leipzig und Forst verteidigen. 2015 gewannen sie zusammen auch die Deutsche Dernymeisterschaft in Nürnberg. Am 18. Oktober 2016 wurden Schäfer/Bäuerlein in St. Quentin-en-Yvelines Europameister der Steher.

2017 errangen Stefan Schäfer und der Schrittmacher Peter Bäuerlein auf der Radrennbahn Reichelsdorfer Keller in Nürnberg zum vierten Mal in Folge gemeinsam den deutschen Meistertitel im Steherrennen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003
2004
2009
2010
2011
2013
2014
2015
  • DeutschlandDeutschland Deutscher Meister - 2er-Mannschaftsrennen mit Christian Grasmann
  • MaillotAllemania.svg Deutscher Meister - Steherrennen (hinter Peter Bäuerlein)
  • DeutschlandDeutschland Deutscher Meister - Dernyrennen (hinter Peter Bäuerlein)
2016
2017

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008
2009
2010
2011
2014

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stefan Schäfer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien