Steve McConnell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der folgende Absatz ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Die Aussage, dass er einer "der drei einflussreichsten Personen in der Software-Industrie" ist oder so bezeichnet wird wurde nicht mit Quellen versehen und ist allgemein fraglich.

Steven „Steve“ C. McConnell (* 1962) ist ein US-amerikanischer Autor von Software-Engineering-Büchern.

1998 wurde McConnell als eine der drei einflussreichsten Personen in der Software-Industrie bezeichnet, gemeinsam mit Bill Gates und Linus Torvalds.

Karriere[Bearbeiten]

McConnell absolvierte seinen Bachelor-Abschluss am Whitman College in Walla Walla, Washington (Magna cum laude, Phi Beta Kappa), und seinen Master-Abschluss in Software-Engineering an der Seattle University. Im Anschluss arbeitete er als Software-Entwickler im Desktop-Bereich, bevor er als Autor und Berater tätig wurde. Derzeit (März 2006) ist McConnel CEO und Chief Software Engineer der Firma Construx Inc.

Von 1998 bis 2002 war McConnell als Editor in Chief der IEEE Software tätig. Er war zudem Vorsitzender des IEEE Computer Society Professional Practices Committee.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]