Stockschraube

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M8er Stockschraube

Eine Stockschraube ist eine Befestigungsschraube, die an einem Ende ein Holz- bzw. Dübelgewinde besitzt und an dem anderen ein (metrisches) Gewinde. Sie kann z. B. verwendet werden, um einen Gegenstand mit einer Mutter an Holz, Mauerwerk, Naturstein oder Beton zu befestigen. Klassisches Beispiel ist die Wandmontage eines Waschbeckens oder eines Vorwandelementes im Bad. Ein Vorteil ist, dass bei der Montage des Gegenstandes die Schraubenachse nur von der Seite zugänglich sein muss um die Mutter zu setzen (auf engem Raum möglich). Ein weiterer Vorzug ist die schnelle Demontage (und Wiedermontage) über das kurze metrische Gewinde ohne dass die Dübelverschraubung herausgedreht und dadurch verschlissen und geschwächt wird.

Stockschrauben haben zwischen den Gewinden einen Sechskant um sie mit einem Maulschlüssel in die Wand zu drehen. Es gibt auch Versionen, bei denen der Sechskant am Ende sitzt, oder die zusätzlich einen Inbus- oder Torxantrieb aufweisen. Versagen diese Antriebsformen, kann die Stockschraube auch mit Hilfe gekonterter Muttern gedreht werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]