Stopbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Stopbahn (engl. stopway, kurz: SWY) bezeichnet im Sprachgebrauch der Luftfahrt einen Bereich jenseits der Start- und Landebahn, der als zusätzlicher Bremsweg im Falle eines Startabbruchs genutzt werden kann. Sie muss[1]:

  • mindestens so breit wie die Start- und Landebahn sein
  • mittig in der Verlängerung der centerline der Start- und Landebahn liegen
  • in der Lage sein, das Gewicht eines Flugzeugs während eines Startabbruchs zu tragen, ohne strukturelle Beschädigungen am Flugzeug zu verursachen
  • vom Betreiber des Flugplatzes für Bremsungen nach einem Startabbruch ausgewiesen sein.

Die Länge der verfügbaren Startabbruchstrecke wird als „Accelerate Stop Distance Available“ (ASDA) bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1@2Vorlage:Toter Link/www.bazl.admin.ch ICAO Doc 9157: Aerodrome Design Manual, Part 1 - Runways Abschnitt "5.6 STOPWAYS"