Straßenbahn Tiflis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Pferdestraßenbahn in der Innenstadt
Eine alte Konka in Tiflis
Meterspuriger Straßenbahntriebwagen in Tiflis vor 1916

Die Straßenbahn Tiflis (georgisch თბილისის ტრამვაი, tbilissis tramwai) war ein Straßenbahnbetrieb der georgischen Hauptstadt Tiflis. Die Streckenlänge betrug bei ihrer größten Ausdehnung (1986) ca. 54 km.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Straßenbahnbetrieb wurde im Jahr 1883 als meterspurige Pferdestraßenbahn (so genannte „Konka“, georgisch კონკა) eröffnet. 1904 wurde das Streckennetz elektrifiziert und 1938 auf russische Breitspur (1524 mm) umgebaut.[1] Das Straßenbahnnetz wurde insgesamt 103 Jahre elektrisch betrieben. Seit 1950 wurde es durch Streckenstilllegungen reduziert. Der Straßenbahnbetrieb wurde zusammen mit dem Oberleitungsbusnetz am 4. Dezember 2006 eingestellt.

Gegenwart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit existieren noch eine geringe Anzahl an Gleisen der ehemaligen Straßenbahn von Tiflis. Die Oberleitungen sind teilweise noch vorhanden, die Masten fungieren mittlerweile aber unter anderem auch als Straßenbeleuchtung. Vereinzelt werden historische Straßenbahnwagen als Straßencafés genutzt.

Eine Reaktivierung des Netzes mit Neubaustrecken erscheint möglich[2][3]. Gründe dafür seien der hohe CO2-Gehalt in der Luft. Die neue Straßenbahn soll einen stadtbahnähnlichen Charakter bekommen und separat auf eigener Trasse verlaufen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Straßenbahn Tiflis bei bahnen.de
  2. Präsentation zur Reaktivierung
  3. Newsmeldung eines georgischen Senders zur Straßenbahn