Surt (Mythologie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Surtr)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Surt in einer Darstellung des englischen Zeichners John Charles Dollman

Surt (altnordisch Surtr „der Schwarze“) ist in der nordischen Mythologie ein Feuerriese und ein Feind der Asen. Er ist der Herrscher über Muspellsheim.

In den Ragnarök zertrennt er mit seinem Feuerschwert Surtalogi die Brücke Bifröst, die Verbindung zwischen Midgard und Asgard. Mit den Söhnen Muspels steckt er die Welt in Brand, schleudert Feuer in alle Richtungen und vernichtet alles Leben (Weltenbrand). Er tötet den unbewaffneten Freyr in einem Kampf.

Wirkungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Surt (Surtur) heißt eine vulkanische Höhle auf Island Surtshellir. Eine durch vulkanische Tätigkeit erst 1963-67 entstandene Insel südwestlich von Island heißt nach ihm Surtsey („Insel des Surt“).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Surtr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien