Swanetisches Gewürzsalz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Swanetisches Gewürzsalz (georgisch სვანური მარილი/svanuri marili) ist eine Kräutersalzmischung aus der georgischen Region Swanetien. Es enthält neben Salz mindestens die Gewürze Bockshornklee, Dill, Knoblauch, Koriander, Kümmel, gemahlene Paprika und Tagetes.[1] Die wildwachsenden Kräuter werden in Oberswanetien im Großen Kaukasus in 1800 bis 2400 Metern Höhe gesammelt. Der Legende nach soll die traditionelle Mischung wichtige Komponenten für ein hohes Alter enthalten. Es enthält keine synthetischen Bestandteile. Das Gewürzsalz wird für Suppen, Mehl- und Kartoffelspeisen verwendet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sueddeutsche.de: Bergwerk. Abgerufen am 21. September 2016.