Täglicher Hafenbericht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
THB – Täglicher Hafenbericht. Deutsche Schiffahrts-Zeitung
Logo THB
Beschreibung Fachzeitung für Schifffahrt und Hafenbetriebe
Fachgebiet Maritim, Schifffahrt und Hafen
Sprache deutsch
Verlag Seehafen-Verlag, Hamburg (Deutschland)
Erstausgabe 1948
Erscheinungsweise fünfmal wöchentlich, Mo. bis Fr.
Verkaufte Auflage
(Mediadaten)
1.863 Exemplare
Chefredakteur Frank Binder, Eckard-Herbert Arndt (Stellv.)
Herausgeber DVV Media Group GmbH
Weblink www.thb.info
ISSN 2190-8753

Der Tägliche Hafenbericht (kurz THB – Deutsche Schiffahrts-Zeitung) ist eine seit 1948 erscheinende Fachzeitung mit Nachrichten für Schiff- und Hafenbetriebe. Die Zeitung wird von der DVV Media Group herausgegeben und erscheint fünfmal wöchentlich in einer Auflage von rund 2.000 Exemplaren. Ihr eigener Slogan lautet: Das Leitmedium für die maritime Wirtschaft.

Schwerpunkte der maritimen Berichterstattung sind Nachrichten aus Schifffahrt und Schiffbau, Marktberichte, Frachtabschlüsse, Schiffsverkäufe und Schiffsankünfte in deutschen Häfen. Für Makler, Agenten, Reeder, Schiffbauer und Ausrüster.

Zudem enthält der Tägliche Hafenbericht regelmäßig Sonderbeilagen zu Schwerpunktthemen wie Container, Hafendienstleistungen, Schiffstechnologie und maritimes Karriere- und Personalmanagement.

Die Redaktion besteht aus vier fest angestellten Redakteuren, einem Teilzeit-Redakteur und einem Volontär. Die Berichterstattung aus den deutschen Hafenstandorten wird von einer Reihe freier Journalisten übernommen. Durch den Wechsel des Wirtschaftsredakteurs Wolfhart Fabarius hat der THB seine Berichterstattung im Bereich Schiffsfinanzierung und Schiffsverkäufe stärken können.

Seit Kurzem baut der THB seine digitalen Angebote aus. In die Website www.thb.info soll schrittweise investiert werden. Parallel hat die Redaktion einen Twitter-Kanal aufgesetzt, der von zwei Redakteuren betreut wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]